Antike Spieltische, klappbar und multifunktional

Antike Spieltische auch Games Tables genannt, bezeichnen eine Tischform,  deren Schreiboberfläche das  Muster eines Spielbrettes trägt, welches in die Oberfläche furniert oder geätzt ist Oftmals besitzt ein antiker Spieltisch auch mehrere klappbare Spielbretter, die mit Scharnieren an der Tischplatte befestigt sind oder sich anderweitig aufklappen lassen, beispielsweise wie ein Kuvert. Für weitere Spiel- oder Schreibartikel befindet sich in der Regel eine Schublade unterhalb der Massivholz Tischplatte. Antike Spieltische sind somit exklusive Spezialmöbel, die platzsparend einen wunderschönen Schreibtisch darstellen, der sich bei Bedarf in einen geselligen Spieltisch umwandeln lässt, der zu Spaß und Geselligkeit einlädt.

Ob als Schachspieltisch oder Kartenspieltisch-ein stilvolles Möbel, das seit jeher einen besonderen Platz einnimmt

Die ersten antiken Spieltische lassen sich auf das 18. Jahrhundert zurückdatieren. Damals vollzog sich in der Aufteilung der Gemächer der Oberschicht ein Wandel hin zu kleineren spezialisierten Zimmern hin. Während zuvor große Säle umständlich für die jeweilige Okkasion umgeräumt werden mussten, ging nun die Tendenz zu exklusiven kleineren Räumen, welche bereits passend eingerichtet waren. Ein paralleler Wandel ist auch in den Möbeln der damaligen Zeit festzustellen, wobei der Spieltisch ein besonders schönes Beispiel darstellt, welches sich freilich vor 300 Jahren nur die vornehmsten Herrschaften leisten konnten. So gab und gibt es  Schachspieltische, Kartenspieltische, Backgammontische oder anderweitige Spezialformen des antiken Spieltisches.