So erkennen Sie Mahagoni Holz – Westindisches und Amerikanisches Mahagoni und seine Eigenschaften

Wer sich für antike und hochwertige Möbel begeistert, ist mit großer Wahrscheinlichkeit bereits auf Möbel aus massivem Mahagoni Holz gestoßen. Mahagoni begeistert mit seiner Qualität seit dem späten 18. Jahrhundert Möbelbauer*innen, mit seiner Optik die Privatpersonen. Selbst im popkulturellen Bewusstsein hat sich das Mahagoni Holz spätestens seit dem Film „The Hunger Games“ (2012) einen Platz erkämpft. Doch was macht dieses tropische Holz eigentlich so außergewöhnlich und beliebt? Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um Mahagoni Holz.

 

Massives Mahagoni Holz ist vor allem für seine außergewöhnliche Optik bekannt. Das tropische Holz zeichnet sich durch eine helle bis rotbraune Farbe aus, die im Licht noch stark nachdunkelt. Bis hin zu einem dunklen Braun kann das Farbschema des Mahagoni Holzes reichen.  Eine feine, strahlenartige Holzmaserung sowie mittelgroße Poren prägen die Oberflächenstruktur. Ein Goldschimmer im Licht ist durchaus charakteristisch für das Tropenholz.

 

 

Die Farbvariation ist durch die unterschiedlichen Mahagoniarten bedingt, die etwa 1400 verschiedene Gewächse umfassen. Vorwiegend bestehen die Mahagonigewächse aus Bäumen und Sträuchern, vereinzelte Arten sind aber auch als krautige Pflanzen zu bezeichnen. Antike englische Möbel aus dem späten 18. Und dem 19. Jahrhundert wurden aus dem Westindischen Mahagoni (Swietenia mahagoni) hergestellt, das seinen Weg erst über die europäischen Kolonien nach Großbritannien und den Rest Europas fand.

Das Westindische Mahagoni wird heute kaum noch verwendet, da seine Bestände als gefährdet gelten. Stattdessen wird das Amerikanische Mahagoni (Swietenia macrophylla) gehandelt und verbaut. Dieses ist in Mittel- und Südamerika heimisch, wird aber auch in Südostasien angebaut. Wie auch das Westindische Mahagoni überzeugt es mit seinen tollen Eigenschaften, die es auch technisch betrachtet zu einem der besten Hölzern weltweit machen.

 

Resistent, standhaft und leicht zu bearbeiten – diese Eigenschaften zeichnen Mahagoni Holz aus

 

Wird vom (Amerikanischen) Mahagoni Holz gesprochen, so fällt in aller Regel auch der Begriff „Edelholz“. Das liegt nicht nur an der sehr begrenzten und gleichzeitig sehr begehrten Ressource, sondern tatsächlich auch an seinen außergewöhnlichen Eigenschaften. Ein Kubikmeter Mahagoni Holz kann deswegen bis zu 1600 US-Dollar auf den internationalen Märkten erzielen.

 Das Amerikanische Mahagoni Holz hat eine Dichte, die abhängig vom Standort des Baumes zwischen 0,44 bis 0,60 g/cm³ schwankt. Damit wird Mahagoni als mittelschweres Holz kategorisiert. Je dichter strukturiert ein Holz ist, desto schwerer lässt es sich bearbeiten. Als mittelschweres Holz ist Mahagoni daher ein sehr beliebter Rohstoff im Möbelbau, denn mit seiner Dichte besitzt es einen idealen Wert, der eine werkzeugschonende Bearbeitung möglich macht. Egal ob das Mahagoni Holz gesägt, gefräst, gehobelt, gebohrt, geschnitzt oder gedrechselt wird – in der Regal entstehen bei der Bearbeitung saubere Kanten und glatte Flächen. Filigrane Dekorationen, wie sie beispielsweise bei Chippendale vorzufinden waren, sind mit Mahagoni Holz ohne Probleme umzusetzen.   Auch  Verbindungen, die durch Verschraubungen, Verleimungen oder Nagelungen entstehen, halten  sehr gut und sind beständig. Auch bei der Trocknung des tropischen Holzes gibt es keinerlei Probleme, denn nur selten verzieht sich das Holz oder bildet Risse. Als wären diese Eigenschaften alleine nicht schon bezeichnend, überzeugt Mahagoni Holz auch noch mit seiner hohen Resistenz gegenüber Pilzen und Insekten.

 

 

Massivholz Möbel aus Mahagoni - mit Antiquitäten nachhaltig einrichten

Heutzutage wird Mahagoni Holz aufgrund der begrenzten Ressourcen und der hohen Preise kaum noch als Material für Massivholz Möbel verwendet. Kommt es dennoch im Möbelbau zum Einsatz, wird es meistens als Furnier verbaut.

Sind Sie auf der Suche nach Massivholz Möbeln, die aus Mahagoni gefertigt wurden, ist daher ein Blick in die Welt der Antiquitäten sehr wertvoll. Zahlreiche antike Möbel, die im späten 18. oder im Laufe des 19. Jahrhunderts angefertigt wurden, bestehen aus massivem Mahagoni  Holz und befinden sich nach wie vor in einem hervorragenden Zustand – dies ist nicht zuletzt der tollen Qualität dieses Holzes zu verdanken.

Das wirklich Überzeugende an Antiquitäten ist jedoch der Aspekt der Nachhaltigkeit. Mit Antiquitäten können Sie sich unkompliziert nachhaltig einrichten – ohne dabei an Ästhetik oder Wertigkeit des Möbelstücks einbüßen zu müssen. Selbst nach zweifacher Restauration, Lagerung und Transport besitzen antike Möbel einen geringeren CO²-Fußabdruck als neu hergestellte Möbel. Gleichzeitig überzeugen Sie mit unglaublichen Geschichten und einem einzigartigen nostalgischen Charme, an den kein neues Möbel herankommt.

Die Vergangenheit hat zahlreiche unterschiedliche Stile hervorgebracht, die sich alle ganz individuell miteinander kombinieren lassen. Stöbern Sie doch mal durch unser Antiquitäten-Angebot – vielleicht stoßen Sie hier ja auf Ihr nächstes Lieblingsmöbel, das sogar aus Mahagoni Holz gefertigt wurde?

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

Chesetrfield Sofa "London Classic Plain" 3-Sitzer

2590 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Hallstand Gouda NWND

725 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.