Schlichte Schönheit der Regency Möbel: Militär Möbel und maritime Möbel

Seit einiger Zeit finden Sie in unserem vielfältigen Sortiment auch die beliebten Regency Möbel aus dem 18. Jahrhundert: Der Militärstil und der maritime Stil sind beliebte Klassiker unter den Stilmöbeln und Antiquitäten und entführen uns in eine Zeit, in der England noch die große erfolgreiche Seemacht war und mit Frankreichs Napoleon Bonaparte um Land und Ruhm wetteiferte. Denn der Stil der maritimen Möbel und Militär Möbel stammen aus der Zeit des sogenannten „englischen Empire“. Unter der Führung des Admirals Nelson gewann das Imperium Schlacht um Schlacht und die Männer der englischen Armada waren die Helden der Nation.  Diese Idolisierung finden wir auch in den Militär Möbeln und in den maritimen Möbeln wieder. Die Regency Möbel sind geprägt vom Militär Stil und von nautischen Motiven. Im Englischen gibt es für diese Möbel die Bezeichnung „Campaign Furniture“, Möbel für den (politischen) Kampf. Dabei handelt es sich weitestgehend um klappbare und leicht transportierbare Möbel für Armee und Seefahrt. Während die Militär Möbel durch harte, gerade Kanten und Ecken mit glänzenden Metallbeschlägen und durch Metallgriffe charakterisiert sind, werden die maritimen Möbel des gemeinen Volkes insbesondere von nautischen Symbolen und Eigenschaften geziert, vorwiegend durch Intarsien oder Schnitzereien in Form von Seilen, Schiffstauen, Muscheln und Delfinen. Besonders dekorativ sind auch die zweifarbigen Holzmöbel.

Regency Möbel und nautische Möbel, Internationalität und Nationalstolz

Regency war die Zeit nach der georgianischen Epoche, als der englische König Georg III so krank war, dass sein noch minderjähriger Sohn als Prinz Regent die Herrschaft übernehmen musste, ehe er nach dem Tod seines Vaters als Georg IV selbst König wurde. So sehr sich diese Epoche politisch von der vorherigen abgrenzt, so sehr tut sie das auch in Kunst und Design. Regency Möbel sind sogenannte klassizistische Möbel, sie sind also stark an antike Strukturen gebunden. Dennoch macht sich auch der imperiale Einfluss bemerkbar: Strukturen aus der Architektur und dem generellen Stil der eroberten und der neu entdeckten Länder wurden übernommen, beispielsweise aus Ägypten und China. So finden sich zwischen den nautischen Möbeln auch einige Chinoiserie Möbel. Einige dieser Strukturen sind jedoch auch teilweise bei den nautischen Möbeln zu finden. Regency Möbel stehen also für eine gewisse Internationalität, und viele kreative Einflüsse von außen. So sehr aber diese Internationalität von den siegreichen Schlachten, Eroberungen und Erkundungen der Welt begünstigt wird, so sehr steigt auch der Nationalstolz. Denn wie bereits erwähnt feierten die Engländer ihre Armada als Helden und sind stolz auf die vielen Erfolge, was ebenfalls durch die vielen nautischen Symbole in den Regency Möbeln Ausdruck findet.

 

Feine maritime Dekorationen für eine Einrichtung mit georgianischen Möbeln

Was ist eine einheitliche Regency Einrichtung mit georgianischen Möbeln ohne ein paar schöne passende Dekorationen? Die maritimen Möbel sind oft ähnlich gebaut wie die Militär Möbel: Geradlinig, kompakt, mit Metallbeschlägen und manchmal in zwei verschiedenen Holzfarben. Gelegentlich finden sich Schnitzereien und Intarsien, die Elemente der Schifffahrt aufweisen. Zu eben diesen georgianischen Möbeln passen klassische maritime Dekorationen, wie zum Beispiel Modellschiffe, Globen, Fischernetze, Kompasse, Schiffsglocken, Lampen und natürlich der klassische rot-weiße Rettungsring. All diese maritimen Dekorationen zeichnen sich durch ein authentisches, klassisches Design aus, sind aber neu und in gutem Zustand – die perfekte Ergänzung für georgianische Möbel bzw. Regency Möbel im nautischen und militaristischen Stil.

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

Spieltisch - Bombay Box, schwarz

535 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Round Pedestal Table Marble Top M

745 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.