Die schönsten englischen Kleinmöbel! Warum antike Beistelltische so funktional und dekorativ sind

Klassisches englisches Wohnen wird oft mit zunächst großen und massiven Möbelstücken assoziiert. Obwohl schwere englische Kommoden, voluminöse Mahagonikleiderschränke oder opulente Tische gerade als Antiquität äußerst viel Charme und den originalen englische Stil verkörpern – nehmen ,je nach Stilmöbel und präferiertem englischem Design, gerade diese Wunder der Möbelbaukunst tatsächlich viel Platz in Anspruch. Wer sich in kleineren Räumlichkeiten befindet, benötigt daher umso mehr funktional und flexibel einsetzbare Möbelstücke. Auf den klassischen Einrichtungsstil und die britische Note muss deswegen jedoch nicht verzichtet werden. Antike Kleinmöbel schaffen hier Abhilfe, da sie wie die Vielzahl an antiken Beistelltischen zeigt, sich gut in ungenutzten Raumwinkeln integrieren lassen – ohne Platzeinbußen in Kauf zu nehmen. Als dekoratives Highlight im Eingangsbereich oder kleine nützliche Ergänzung zur Lederpolstergarnitur sind englische Kleinmöbel vielseitig und flexibel einsetzbar und vor allem je nach Belieben oder Zweck umsetzbar. Was große antike Möbelstücke können, schaffen die kleinen raffiniert und genauso dekorativ zugleich. Edles Massivholz mit feinen Intarsien, liebevolles handwerkliches Detail in den Stilen des Chippendale, des Biedermeiers oder doch eine barocke Extravaganz? Der zeitlos schöne Anblick solcher Edelholzfurniere antiker Beistelltische ohne die massive Dimension passt sich perfekt an unsere heutigen Lebensstile an, ohne die Räumlichkeiten zu beschweren. Echte Hingucker unter der antiken Beistelltischen sind oft aus Palisander, Mahagoni und Eiche authentisch englisch gefertigt. Sind Sie noch uneins mit den schönsten Stilen der englischen Stilkunde? Wir beraten gerne und zeigen Ihnen fachmännisch was ein Qualitätsprodukt ausmacht.

 

Kennen Sie den „Card Table“ & „Breakfast Table“? Kleine Raumwunder für den Alltag!

 

Englische Beistelltische sind eine Welt für sich! An Stil- und Formvielfalt, wie es so oft mit englischen Antiquitäten ist, kaum zu übertreffen. Je nach gewünschtem Zweck gibt es tatsächlich (fast) immer ein passendes englisches Kleinmöbel und zig Varianten. So sind der „Architect’s Table“, das „Nest of Tables“ oder der tatsächlich „Victorian Dumb Waiter“ benannte Beistelltisch einzigartige und oft seltene Beispiele für den Formenkanon englischer Handwerkskunst. Unsere heutigen Favourites jedoch sind die berühmten „Breakfast Tables“ und formschönen „Card Tables“ vorstellen. Der englische Breakfast Table dient als Frühstückstisch, um die historisch gesehen damaligen großen englischen Esstische nicht eindecken zu müssen. Dieser Clou machte diesen Kleintisch beliebt, wenn auch tatsächlich nur gelegentlich verwendet. Dieses Raumwunder spart Platz, da er funktional gedacht wurde – ein englischer Breakfast Table lässt sich im Handumdrehen zusammenklappen und kann einfach an einer Wand aufbewahrt werden. Auch der beliebte Card Table ist einklappbar dank funktional beweglicher Tischplatte. Viele Varianten dieses Beistelltisches besitzen eine rechteckige Grundfläche, was ideal für eine klassisch geradlinige Einrichtung sinnvoll ist. Der Card Table wurde damals vom Adel für Spielabende genutzt. Warum nicht auch bei Ihnen? Flexibel lässt sich der englische Card Table zu der Chesterfield Ledergarnitur für eine Partie Rommé oder eine gesellige Runde herauszaubern.

 

Englische Kleinmöbel - als zauberhafte Antiquitäten oder als authentische Stilmöbel

 

Englische Stilmöbel bewähren sich seit Jahrhunderten durch Tradition, Funktionalität und Ästhetik. Klassische Chesterfield Ledersofas, antike englische Sideboards und herrliche massive Edelholz Esstische sprechen für sich. Kein Wunder, dass sie das Aushängeschild für den englisch klassischen Stil sind. Zeitlos schön, historisches, authentisches Design und Funktionalität machen auch englische Kleinmöbel heutzutage so beliebt. Wir sind Fans von Beidem – der originalen Antiquität und den authentischen Stilmöbeln in neuwertigem Zustand. Unter den kleinformatigen englischen Möbeln sind absolute Alleskönner die antiken oder auch als Stilmöbel erhältlichen „Occasional Tables“, die wunderbar einfach in allen Räumlichkeiten Platz finden und bspw. als Zeitungsablage, zur Ablage von Getränken und Speisen oder auch zeitweise für eine prächtige Zimmerpflanze dienen können. „Occasional“, also je nach Zweck und Gelegenheit entscheiden Sie nach Lust und Laune. Auch „Tripod Tables“ verzaubern durch kleine Dimensionen und den klassischen drei Beinen, oft je nach Stil verziert und geschwungen. Manchmal verfügen sie als Antiquität auch eine praktische Schublade, in dem Falle finden sie als hübscher Lampentisch eine gute Verwendung neben einem antiken „Partner`s Desk“ oder einem antiken und grazileren „Lady´s Desk“  im heimischen Büro. Wunderbar und authentisch zugleich kommen auch authentische Stilmöbel wie bspw. ein „Nest of Tables“ daher. Dieses fein gefertigte Dreiergespann, in vielen klassischen englischen Stilen erhältlich, besteht in der Regel aus drei ineinander schiebbaren kleinen Tischen. Für die englische Teatime, als flexible Ablage von Unterlagen oder der nächtlichen Literatur sorgt das Nest of Tables für viel Flexibilität und Funktionalität im Alltag.  All unsere angebotenen Kleinmöbel überzeugen uns durch perfektes edles Massivholz, feine Verarbeitung, Intarsien -Detail, einzigartige Edelholz Furniere und veredelte polierte Oberflächen. Auf morris-antikshop.de finden Sie in unserem Onlineshop eine reiche Auswahl an Antiquitäten der verschiedensten Epochen. Ihr Morrisantik Team freut sich auf Ihren Besuch! 

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

"Lord" original Chesterfield Clubsofa 3-Sitzer

2290 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

"Diana" original Chesterfield Clubsofa 3-Sitzer

2290 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.