Raritäten und Sammlerstücke für Autoliebhaber: Vintage Modellautos bei Morris Antik – ein Kurzbeitrag

In unserer langjährigen Laufbahn als Antiquitätenhändler sind wir bereits vielen Raritätenjägern und Sammelbegeisterten begegnet, doch eine Gruppe sticht unter diesen mit ihrer Begeisterung und Leidenschaft besonders hervor: Die Autoliebhaber und Modellautosammler. Weil die Sammelleidenschaft verbindet, möchten wir heute einen kurzen Beitrag den Vintage Modellautos bei Morris Antik widmen.

Für diejenigen, die sich mit der Materie (noch) nicht intensiv befasst haben oder (noch) keine Berührungspunkte hatten, machen wir eine kurze Einführung: Modellautos sind original getreue Nachbildungen von Automobilen, die sich in ihren Maßstäben unterscheiden können. Sie umfassen alle möglichen Arten von Fahrzeugen: von Personenwagen bis hin zu Bussen, Lieferwagen und Lastwagen. Aber auch Baufahrzeuge werden maßstabsgetreu nachgebildet und gesammelt.

Modellautos werden allerdings nicht ausschließlich als komplette Stücke erworben, sondern können auch im Rahmen des Modellbaus selbst angefertigt und zusammengesetzt werden. Der Modellbau gewann während der 1950er Jahre an Popularität, das Sammelfieber startete um 1970 herum. Die ersten Modellautos tauchten in Europa jedoch bereits mit den ersten Automobilen auf und wurden entweder gezielt als Spielzeuge für Kinder vermarktet oder dienten als Werbe- und Ausstellungsstücke der Autohersteller, um Konzepte und Designs ihrer Fahrzeuge zu bewerben. Citroën war dahingehend der Vorreiter und produzierte eigene Modellautos bereits 1923.

Die ersten Modelle wurden aus Blei, Messing, Zinn und Eisen gefertigt und dementsprechend nicht so detailliert wie die klassischen Modellautos. Erst mit dem Aufschwung der Plastikverarbeitung und dem Aluminiumdruckguss in den 1950er und folgenden Jahren nahm die Detailtreue zu. War die Produktion zunächst an Kinder gerichtet, entdeckte man jedoch auch das Potenzial erwachsener Endkonsumenten. Seit den späten 1960er Jahren wurden auch immer mehr Modellautos auf den Markt gebracht, die erwachsene Sammler erreichen sollten. Dafür wurden hochwertige Modelle in limitierten Auflagen produziert – oftmals in Handarbeit aus edlen Materialien. Auch die Baukits wurden komplexer gestaltet, um für die Erwachsenengruppe ansprechender zu werden. Mit dem wachsenden Interesse und der immer größer werdenden Anzahl der Sammelbegeisterten stiegen dementsprechend auch die Werte der limitierten Modellautos.

 

Vintage? Retro? Oder gar antik?

Die Begriffe „Vintage“, „Retro“ und „antik“ werden im Zusammenhang mit Sammlerstücken im alltäglichen Sprachgebrauch gerne synonym verwendet – dabei haben sie unterschiedliche Bedeutungen, indem sie auf den jeweiligen Herstellungszeitrum des Produkts hinweisen.

Raritäten und Sammlerstücke, die als „antik“ gehandelt werden, sind in der Regel mindestens 100 Jahre alt, jedoch gibt es keine feste zeitliche Grenze, die eine klare Unterscheidung zwischen einem antiken und einem Vintage-Stück zieht. „Vintage“ hingegen bezieht sich auf Raritäten und Sammlerstücke, die aus Designs und Trends seit dem Art déco hervorgegangen sind. Allgemein bezieht sich Vintage auf Stücke, die mindestens 20-25 Jahre alt sind, umfasst überwiegend jedoch Klassiker aus den 1920er bis 1980er Jahren. Werden Stücke jedoch als „Retro“ bezeichnet, müssen diese keinem bestimmten Zeitraum entspringen oder ein gewisses Alter haben. „Retro“ bedeutet lediglich, dass ein Produkt einem Stil-Klassiker des 20. Jahrhunderts nachempfunden wurde. Es kann folglich auch neuproduziert sein. Das Gleiche gilt auch für Stücke im „Vintage-Stil“.

Übertragen wir dies auf unsere Modellautos: Die allermeisten unserer gelisteten Sammlerstücke sind Vintage Modellautos, da sie erst nach den 1920er Jahren angefertigt wurden. Handelt es sich bei einem Stück jedoch um eines der ersten Modellautos, die noch aus Blei oder Messing gefertigt worden sind, handelt es sich dabei um eine wahre antike Rarität.

Stöbern Sie doch mal durch unser Angebot – vielleicht finden Sie ja noch das eine oder andere Lieblingsstück, das Ihre Modellauto Sammlung bereichern würde?

 

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

"London Classic" Chesterfield Sofa 2-Sitzer

2031,21 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.