Platz versus praktisch - Was den antiken Sekretär vom klassischen englischen Schreibtisch unterscheidet

Im Laufe eines Lebens braucht man früher oder später einen ordentlichen Arbeitsplatz. Bei den meisten Menschen beginnt das in der Grundschule mit dem ersten Schreibtisch. Sobald man älter wird, ist einem die Ästhetik des Arbeitsplatzes immer wichtiger und die Frage stellt sich: entscheide ich mich für einen praktischen und platzsparenden antiken Sekretär oder für den großen englischen Schreibtisch mit viel Ablagefläche? Im heutigen Blogbeitrag diskutieren wir die Vor- und Nachteile beider Möbelstücke! Der antike Sekretär sieht in den meisten Fällen zunächst wie eine Kommode aus. Er hat eine herunterklappbare Schreibfläche, welche es ermöglicht Platz zu sparen. Praktischerweise hat der antike Sekretär ein Unterteil, welches einer Kommode ähnlich sieht und damit viel Stauraum zulässt. Der Nachteil dieses extra Platzes ist allerdings die nicht vorhandene Beinfreiheit. Im Gegensatz dazu hat der englische Schreibtisch Dank des klassischen „Kneeholes“ einen großen Platz im Fußraum um seine Beine auszustrecken. Englische Schreibtische sind sehr vielfältig. Es gibt Varianten vom großen Doppeltisch, dem Partners Desk, bis hin zum filigranen Ladys Desk. Bei einigen der großen englischen Schreibtische gibt es auch einen zusätzlichen Stauraum in Form von Schubladen, wie beim antiken Sekretär, allerdings nimmt der englische Schreibtisch damit viel mehr Platz ein als der Sekretär.

 

 

Der klassische Kleiderschrank neben der antiken Kommode

Ähnlich dem antiken Sekretär ist, wie gesagt, die antike Kommode. Sie ist eine Erfindung des späten 17. Jahrhunderts. Die antike Kommode entstammt ursprünglich der einfachen Truhe. Aus einer normalen Truhe, mit nur einer Öffnung und einem Klappdeckel, ist die antike Kommode, wie wir sie heute noch kennen, entstanden. Normalerweise findet man das klassische Möbelstück im Schlafzimmer, direkt neben dem klassischen Kleiderschrank. Wie die antike Kommode nutzt man den klassischen Kleiderschrank zur Aufbewahrung von Kleidung. Anders als die Kommode hat der klassische Kleiderschrank fast ausschließlich Türen und ein paar wenige Schubladen. Im Inneren findet man meist ein Hängeelement und einige Regalfächer. Anders als die Kommode ist am klassischen Kleiderschrank auch oft ein Spiegel zu finden. Beide Möbelstücke sind aus dem Schlaf- beziehungsweise Ankleidezimmer nicht mehr wegzudenken!

 

Den antiken Sekretär mit einem englischen Stuhl vollenden

Um sich einen ordentlichen Arbeitsplatz zu kreieren, braucht man neben dem antiken Sekretär auch eine gute Sitzgelegenheit. Hervorragend eignet sich ein englischer Stuhl dazu. Nicht nur die Qualität ist dafür ausschlaggebend, auch vom Stil passt der englische Stuhl perfekt zu einem antiken Sekretär. Besonders beliebte Modelle sind etwa der Windsor Chair oder der Oxford Armlehnenstuhl, zum bequemen Abstützen der Arme. Eine große Auswahl an englischen Stühlen und antiken Sekretären finden Sie online unter www.morris-antikshop.de !

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

Round Pedestal Table Marble Top NWND

745 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Schreibpult auch in Mahagoni

1450 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.