Die goldenen 20er Jahre sind da! Stilmöbel von Jugendstilmöbeln bis Art-Déco-Möbeln für einen glanzvollen Auftakt

Die goldenen 20er Jahre des letzten Jahrhunderts sind nun 100 Jahre her. Welch historisch, dramatisches und rasantes Jahrzehnt es damals war und wie prägsam sich Kunst- und Kulturgeschichte entwickelte merken wir – die nostalgisch an diese längst vergangene Zeit denken!

 

 

Der Jugendstil oder auch Art Nouveau vollzog als kunsthistorische Epoche ebnete den Weg hin zum elegant charmanten Art Déco Ende der 1920er Jahre, welcher sich in vielen Ländern - darunter auch in England großer Beliebtheit erfreute. In England bspw. entsteht durch den Jugendstil auch im Möbelbau eine Gegenströmung zu viktorianischen Stilmöbeln und seinen schweren , üppigen Verzierungen. Geschwungene Formen, und florale naturnahe Ornamente sowie Symmetrie werden dabei zu Gesamtkunstwerken vereint. Interessanterweise liegen in Großbritannien auch die Wurzeln der Jugendstilmöbel, nämlich im Art-And-Crafts-Movement! Sehr schön zu erkennen ist Jugendstilmöbel bspw. in antiken Jugenstil Stühlen aus bspw. Eichenholz und geschwungenen Stuhlbeinen und feinen Details der Rückenlehne – einfach einzigartiges Handwerk! Auch Kleiderschränke aus massivem Weichholz mit geschwungenem Detail oder einer Gravur in den Türblättern überzeugen in einem Schlafzimmer. Die Blütezeit solcher organischer Formen in eleganten Jugendstilkommoden bis hin zu Jugendstildekorationen, wie den damals beliebten Bronzefiguren, verlief etwa Anfang des 19 Jhr. bis ca. 1925/30. Der Übergang von Stilmöbeldesign ist fließend, und so verwundert es nicht dass Art-Déco-Möbel vom Jugenstil beeinflusst wurden. Der Eintritt in die Moderne wird bei Art-Déco-Möbeln durch eine unverkennbare Eleganz in Form und die Nutzung von edelsten Materialien , wie feinstes Leder oder Aluminium, im Bau der Möbel symbolisiert. Typisch dabei sind auch stilisierte Details, welche man bei Art-Déco-Ledersesseln bspw. gut erkennen kann. Ein wenig Glanz hat noch niemandem geschadet -dies gilt zum neuen Jahr wohl nun mehr denn je, denn alte Möbel, besonders Antiquitäten, Vintage oder Retro sind Trend!

 

Englische Antiquitäten  - antike Stühle und antike Tische für Esszimmer und Küche  

Was gibt es Schöneres als das Jahr mit einer neuen einzigartigen Einrichtung zu starten? Viele Leute holen sich gerne zum neuen Jahr eine neue Polstergarnitur, neue Stühle oder gar ein neues Esszimmer samt Küche ins Haus – es muss natürlich nicht gleich die 1926 etablierte „Frankfurter Küche“ sein, die Arbeitsprozesse, Designanspruch und Innenarchitektur maßgebend optimierte und die moderne Einbauküche hervorbrachte! Kleine Veränderungen zeigen ihre Wirkung! Auf jeden Fall ist man mit englischen  Stilmöbel immer auf der sicheren Seite. Muss es aber immer gleich das „Neuste“ sein? Wir fassen es eher so auf, wenn es um Stilmöbel geht: „Alt macht neu“. Tatsächlich bringen gerade Antiquitäten einen alten Charme herbei, den man heutzutage in „Fast Furniture“ nur suchen kann. Als Beispiel bewirkt die Umgestaltung der Küche oder des Esszimmers manchmal wahre Wunder. Alleine ein antiker Esstisch aus Eichenholz kann einen schönen rustikalen Landhausstil in die vier Wände bringen. Gerade ein antiker Esstisch mit den passenden antiken Stühlen im Set komplementieren das Bild. Eine schöne Holzstruktur mit gealterter Patina auf Eiche, Mahagoni- oder Eibenholz peppt ein in die Jahre gekommenes Esszimmer auf. Aber nicht nur als Esstisch sind diese Antiquitäten nützlich – selbstverständlich können solche Stilmöbel durch ihren antiken Glanz auch in ein Arbeitszimmer möglich als Partners Desk mit einzigartigem antiken Mahagonistuhl und original Banker’s Lamp ein schickes Trio ergeben. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf! Gut beraten ist man natürlich wenn antiker Tisch mit antiken Stühlen möglichst in gleichem Stil- sprich aus der gleichen Epoche, bspw. der Viktorianischen stammen und am Besten als Set gekauft werden. Natürlich lassen sich ähnliche Stühle auch kombinieren – gerade wenn Kontrast in Form oder Farbe erwünscht ist, gibt es unzählige schöne antike Stühle auch bei uns im Showroom in Kaarst! Das gleiche gilt für die Vielfalt an englischen Tischen- ob Kleintische, Beistelltische oder Tafeln. Lassen Sie es sich in damals wie heute richtig gut gehen in Ihrem zu Hause.

 

 


 

 

Farewell 2019 - antike englische Sideboards und Kommoden sind stets Must-Haves für 2020

Nostalgie pur, wenn man an die 1920er Jahre denkt : volle Bars,  rauchige Nachtclubs, Jazz in der Luft und Charleston tanzen in schillernder Mode von Kopf bis Fuß! Holen Sie sich das Feeling nach Hause mit originalen Stilmöbeln aus der Epoche. Die nächsten Feierlichkeiten haben sicher nichts gegen eine stilvolle Begleitung durch schicke Anrichten, Clubsessel aus Leder  in Art Déco Stil oder glitzernde Kristalle der Wandleuchten oder von einem pompösen Kronleuchter – ganz nach Gatsby! Partys im Stile der 1920er Jahre werden immer öfter veranstaltet – warum nicht auch bei Ihnen?

Gute Nachrichten - englische Antiquitäten sind, wie zu erwarten immer noch eine stilvolle und gute Wahl in der Einrichtung. Der Trend zu alten Tischen, antiken Sideboards oder einer antiken Kommode als Highlight in einer relativ modernen Einrichtung ist gerade auch bei jungen Leuten en vogue. Gerade intensive Holzfarben, elegante Formausarbeitung , z.B. wie bei Jugendstilmöbeln und natürlich eine einzigartige Patina durch das entsprechendes Alter und Nutzung sind Qualitätsmerkmale für Liebhaber englischer Stilmöbel. Die nächsten Feierlichkeiten haben sicher nichts gegen eine stilvolle Begleitung durch ein Paar an schicken Leder oder mit Samt bezogene Clubsessel im Art Déco Stil , auf dem es sich genüsslich edel anstoßen lässt!

Auch ein antikes Sideboard besonders für einen spektakulären Empfang der Gäste an, denn eine bspw. elegante englische Politur lässt Mahagoniholz besonders gut erstrahlen. Hier wurden keinesfalls billige Sperr- oder Presshölzer verwendet – sondern Massivhölzer, weswegen gerade antike Sideboards beliebt sind. Auch in Kombination geben antike Holztische oder eine elegante Lederpolstergarnitur, etwa Chesterfield zur englischen Kommode ein edles Bild ab. Dazu kommt ein größeres antikes Mahagoni Sideboard im Wohnzimmer auf dem weiter feine Dinge angerichtet werden können! Für manche ungewohnt als Anrichte, aber umso langlebiger und geschickter ist ein Stilmöbel, wenn es vielseitig verwendet wird. 

Das Highlight zu antiken Art-Déco-Kommode wäre eindeutig der Kristallkronleuchter über dem Sektempfang mit den bereitgestellten Snacks und Drinks - Cheers! 

 

 

 

 

 

 

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

Hallstand Gouda M

725 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.