Da sollten Sie einmal drüber schlafen – Antiker Nachtschrank und Antiker Kleiderschrank

Häufig geht es in unseren Blogbeiträgen um die verschiedenen Einrichtungsmöglichkeiten für Wohnzimmer. Das hat auch seinen guten Grund – schließlich ist das Wohnzimmer der Raum, in dem wir uns täglich entspannen und meist auch die erste Anlaufstelle für Besucher. Doch es gibt einen anderen Raum, in dem wir sogar noch mehr tägliche Zeit verbringen – wenn auch meist nicht bei vollem Bewusstsein: Das Schlafzimmer. Das Schlafzimmer ist der Ort, an dem wir unseren Akku wieder aufladen, und dabei helfen unter anderem auch schöne, harmonische Möbel wie ein antiker Kleiderschrank oder ein antiker Nachtschrank. Ein französischer oder britischer antiker Nachtschrank aus Mahagoni- oder Eichenholz zieht trotz seiner vergleichsweise geringen Größe den Blick jedes Hereinkommenden magisch auf sich. Egal, ob zylinderförmig, oval oder rechteckig, auf kurzen Füßen oder langen Beinen, mit Intarsien-Verzierung oder ohne: ein antiker Nachtschrank besitzt in jeder Variante einen ganz eigenen Charakter und ist viel mehr, als eine bloße Ablagefläche. Ein antiker Kleiderschrank ist natürlich ungleich größer, kann aber zusammen mit dem antiken Nachtschrank eine perfekte Kombination eingehen. Die Garderobe, die ein antiker Kleiderschrank beherbergt, könnte sich keine schönere Umgebung wünschen, als dieses kunstvolle Möbel in Braun- oder Rottönen und mit einer einzigartigen, altersbedingten Patina. Oft besitzt ein antiker Kleiderschrank auch einen integrierten großen Ganzkörperspiegel, den sie aber natürlich nach Belieben auch separat kombinieren können.

 

Wie man sich bettet, so liegt man – Antikes Bett und Chesterfield Bett

Das Hauptmotiv und der eigentliche Nutzen eines jeden Schlafzimmers liegen natürlich im Bett selbst. Da jeder Mensch um die 24 Jahre seines Lebens schlafend verbringt, sollte man die Wahl eines Bettes nicht leichtfertig treffen. Ein antikes Bett ist für Liebhaber eine garantiert gute Wahl, an der sie sich lange erfreuen werden. Egal ob Himmelbett oder ein Queen-Size Bett im royalen Stil – ein antikes Bett im Raum lädt optisch zum Verweilen oder sogar zum Probeliegen ein. Es verändert einfach das Schlaf- und auch das Lebensgefühl, ob man sich des Nachts auf einen modernen Futon oder ein antikes Bett niederlegt. Freunde der Chesterfield-Optik, die sich an diesen Möbeln nicht nur im Wohnzimmer erfreuen wollen, haben auch die Möglichkeit, ihren Träumen auf einem Chesterfield Bett nachzugehen. Genau wie die bekannten Sofas, ist auch das Chesterfield Bett aus feinstem Anilin Leder und bietet neben der optischen Kombination von Stil und gehobener Lässigkeit auch einen umfassenden Komfort – im Falle eines Bettes natürlich eines der Hauptaugenmerke. Ob antikes Bett oder Chesterfield Bett: mit einer solchen Schlafmöglichkeit wird ihr einziges Problem darin liegen, dass Sie diese am Morgen nicht verlassen möchten. Aber das ist ja für die meisten von uns ein bekanntes Problem.

 

Leinen los in das Land der Träume – Ein antiker Nachtschrank und maritime Dekoration

Wer sagt eigentlich, dass ein Schlafzimmer stets bestimmten Normen entsprechen muss? Wie kein anderer Raum, mit Ausnahme vielleicht des Badezimmers, ist das Schlafzimmer ein ganz privater Bereich, der ganz nach den eigenen Vorlieben gestaltet werden sollte. Warum nicht beispielsweise maritime Dekoration dafür nutzen? Wie bereits im ersten Absatz erwähnt, kann ein antiker Nachtschrank deutlich mehr leisten, als nur Ablagefläche zu bieten – was aber nicht heißen soll, dass er in Letzterem nicht dennoch außergewöhnlich gut wäre. Auch maritime Dekoration macht sich hier sehr gut, wie in Form eines Kompasses, eines alten Fernglases oder einer Lampe mit Gestell in Optik eines Taues. Für solche kleinen, alten Dekorationsstücke ist ein antiker Nachtschrank wie geschaffen. Aber warum sollte ein antiker Nachtschrank die einzige wahrnehmbare Verbindung zu dem neuen Stil darstellen? Maritime Dekoration ist weitaus vielseitiger! Ein Steuerrad am Fußende des Bettes? Ein Anker in der Ecke des Zimmers? Ein Bootregal an der Wand? Warum nicht! Machen Sie aus ihrem Schlafzimmer ihre persönliche Kapitänskajüte und setzen Sie jeden Abend die Segel zu unbekannten Abenteuern! Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, das Schlafzimmer zu personalisieren, also gestatten Sie sich kreativ zu sein! Denn Träume und Fantasie liegen nah beieinander – und nirgendwo im Leben sind uns sonst so wenige Grenzen gesetzt.

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

Henry Schreibtisch klein

2350 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.