Art Deco Möbel und feinste Art Deco Dekorationen

Die schönen Art Deco Möbel und natürlich die dazu passenden Art Deco Dekorationen haben einen besonders hohen Wiedererkennungswert und gelten seit jeher als begehrte Sammlerstücke und stilvolle Möbel. Doch welchen Hintergrund hat dieser so eigenartige, wundervolle Stil? Und was macht ihn aus?

Die Art Deco Möbel und Art Deco Dekorationen stammend vorwiegend aus den Jahren 1920-1930. Nach dem ersten Weltkrieg erlebten insbesondere die Siegermächte Frankreich, die Vereinigten Staaten und Großbritannien einen wirtschaftlichen Aufschwung, den man heute die „goldenen Zwanziger“ nennt. Die Menschen strebten nach dem dunklen Krieg nun nach Luxus und Extravaganz: Art Deco steht für das französische „art décoratif“, also „dekorative Kunst“. Möbel, Dekorationen und Architektur sollten demnach möglichst besonders, möglichst dekorativ und schick sein. Entsprechend hochwertig und dekorativ waren natürlich auch die Materialien: Toll gemustertes Nussbaum für Art Deco Möbel und Bronze und Marmor für die Art Deco Dekorationen. Das Ende des Trends wurde durch die Weltwirtschaftskrise von 1929 eingeläutet. Dennoch sind eine Vielzahl wundervoller Werke in dieser Zeit entstanden.

Art Deco Skulpturen, antike Bronzefiguren und Marmor

Aus der Art Deco Epoche stammen schönste und edelste Dekorationen: Art Deco Skulpturen aus Marmor, Alabaster und Onyx sowie antike Bronzefiguren waren begehrt und gelten heute noch als echt Schätze. Namhafte Art Deco Künstler wie Le Faguays, Chiparus oder Lorenzl schufen begehrte Werke, die heute noch hoch gehandelt werden. Auch wir verfügen neuerdings über einige kostbare Replikate der klassischsten Art Deco Werke dieser großen Künstler. Berühmte antike Bronzefiguren und Alabaster Art Deco Skulpturen sind beispielsweise der berühmte „Dornauszieher“ oder der „Sterbende Gallier“. Oft wurden sogar Kaminuhren und Tischlampen zu einem Kunstobjekt und die eigentliche Funktion wurde zum nützlichen Nebeneffekt. Man schu

 f Platten und Flächen aus Marmor und Onyx, installierte eine Lampe oder Uhr darauf und verband das Ganze zusätzlich mit Art Deco Skulpturen oder antiken Bronzefiguren. So war nahezu jede Art Deco Uhr und Lampe ein kleines Kunstwerk. Und wo kein Marmor Verwendung fand, nutzten viele Uhren- und Lampenhersteller Aluminium und Chrom und nutzten futuristisch anmutende Formgebungen.

Antike Art Deco Möbel: Nussbaum Massivholz Möbel und Art Deco Cocktailschränke

Neben bekannten antiken Art Deco Möbeln wie den Retro Sesseln und Sofas aus hellbraunem, kostbarem Leder und mit Inox und Aluminium Design Elementen waren auch Holzmöbel nach wie vor begehrt. Statt der klassischen Schnitzereien und Intarsien setzte man nun verstärkt auf die wundervolle wilde Maserung des Nussbaumholzes. Nussbaum Massivholz Möbel zählen zu den wohl meist verbreiteten antiken Art Deco Möbeln. Die feinen Nussbaum Massivholz Möbel waren oft nicht nur herrlich gemasert, sondern hatten natürlich auch die für antike Art Deco Möbel typischen, charakteristischen Formen. Abrundungen, an denen sonst meistens Ecken und Kanten waren, und dynamische, moderne Formen machten die Möbelstücke besonders schick. Ein besonders beliebtes Nussbaum Massivholz Möbel waren die Art Deco Cocktailschränke: Es gab sie in verschiedensten Formen und Größen und sie waren mit allen möglichen Funktionen ausgestattet, die ein guter Barschrank auch heute noch erfüllen sollte.

Von diesen Cocktailschränken und vielen anderen, neuen Art Deco Möbeln haben wir jetzt eine unglaubliche Vielfalt im Sortiment, und wir laden Sie herzlich zum Stöbern ein.

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

Mahagony Wall Console NWN

1385 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Four drawer bow fronted with marquetry inlay

1085 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.