Antike Bronze Statuen – außergewöhnliche antike Raritäten

Zu den beliebtesten Sammlerstücken unter den antiken Raritäten zählen zweifelsohne die antiken Bronze Statuen. Nicht nur, weil sie als unikale Antiquitäten einen geschichtsträchtigen Charakter tragen, sondern auch, weil sie als außergewöhnliche Kunstobjekte Wohn- und Geschäftsräume dekorativ enorm aufwerten.

 

Anders als Plastiken, die aus anderen Materialien gefertigt wurden, besitzen Bronze Statuen aufgrund der Materialbeschaffenheit der Metalllegierung eine fast magische, mysteriöse Aura. Denn der sonst dunkle Farbton der Bronze ruft ein eindrucksvolles Lichtspiel auf seiner Oberfläche hervor, das all die wichtigen Details der Figur betont. Obwohl Bronze Statuen starr und kalt sind, strahlen sie etwas Warmes, nahezu Lebendiges aus.

Wir pflegen zur Bronze bereits von unserer Natur aus ein besonderes Verhältnis, denn das Material war für die Entwicklung unserer Spezies und unserem technischen Fortschritt enorm wichtig. Bereits seit Jahrtausenden wird Bronze gewerblich hergestellt und für unterschiedliche Zwecke verwendet. Geräte, Schmuck und Waffen wurden aus ihr gefertigt, doch die wohl eindrucksvollste Verwendung fand die Bronze in der Kunst, aus der auch die Bronze Statuen hervorgingen. Antike Bronzefiguren können daher aus unterschiedlichen Epochen stammen und ein enormes Alter aufweisen. Sie sind wahre Zeitzeugen, die vom Verlauf der menschlichen Entwicklung erzählen.

Antike Bronze Figuren laden förmlich zum nostalgischen Sinnieren ein: Was wollten die Künstler mit ihnen verewigen? In welchem Zeitgeist sind sie entstanden? Wer hat sie aufbewahrt und geliebt? Welche Orte hat die Plastik bereits gesehen? Es sind Fragen, die den Sinn und Kern unseres menschlichen Seins treffen und es macht unheimlich Spaß, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen.

Plastiken aus Bronze sind wahrlich außergewöhnliche antike Raritäten. Ihnen kommt keine weitere Funktion zu außer, einen Raum optisch aufzuwerten und zum philosophischen Denken anzuregen. Ihr Besitz macht einfach Spaß. Kein Wunder, dass diese außergewöhnlichen antiken Raritäten so viele Menschen begeistern.

 

Bronze – ein vielseitiges Material, das nicht nur für dekorative Plastiken verwendet wurde

Nun aber auch mal zu etwas Technischem und weg von der Philosophie: Warum hat sich gerade Bronze zu dem Kunstmaterial schlechthin entwickelt? Wie bereits in den Absätzen zuvor angedeutet wurde, war Bronze ein Schlüsselelement in der menschlichen Entwicklung. Wir sprechen sogar von der Bronzezeit, wenn wir auf einen bestimmten Zeitraum in der Menschheitsgeschichte blicken. Im mitteleuropäischen Raum beschreibt sie die prähistorische Epoche zwischen 2500 und 800 v. Chr., in anderen Regionen wie beispielsweise dem Alten Orient war Bronze jedoch schon sehr viel früher bekannt.

Obwohl die Hochzeit der Bronze von der Eisenzeit abgelöst wurde, wurde Bronze weiterhin in der Herstellung von Schmuck, dekorativen Plastiken und Gefäßen verwendet. Die besonderen Eigenschaften dieses vielseitigen Materials ließen den weiteren Gebrauch der Legierung zu – bis einschließlich der heutigen Zeit. Bronze stellt eine Legierung – ein Mischmetall – dar, die aus dem Zusammenschmelzen von Kupfer und Zinn, teilweise auch anderen Metallen entsteht. Der Kupferanteil muss bei mindestens 60 % liegen, der Zinnanteil variiert je nachdem, wie elastisch die Legierung im Anschluss sein muss.

Ergibt sich aus diesem Zusammenschmelzen eine zähe, elastische Masse, lässt sich die Bronze hervorragend für die Fertigung dekorativer Plastiken verwenden. Diese kann mit einem Gießverfahren, Ziselieren oder einem einfachen Beschlag schließlich in die gewünschte Form bringen. Kein Wunder also, dass die Vielfalt der Bronze Statuen nahezu kein Ende kennt.

Je nachdem, für welche Zwecke die Bronze genutzt werden sollte, wurden die prozentualen Teile der beigemengten Metalle verändert. Während der Bronzezeit wurden härtere Legierungen zur Fertigung von Klingen und anderen Waffen verwendet, verlor jedoch mit dem Aufkommen des Eisens an Bedeutung. Im Mittelalter hingegen wurde Bronze wieder mehr verwendet, insbesondere in der Herstellung von Glocken. Auch heute noch ist das vielseitige Material aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. So wird es weiterhin bei der Produktion von Maschinen und Werkzeugen genutzt, bei klangstarken Instrumenten verwendet oder dient – ganz simpel – der Herstellung der Bronzemedaillen bei Wettkämpfen. Auch in der Kunst wird Bronze weiterhin für den Kunstguss verwendet.

 

Die Welt der antiken Bronze Statuen: Vom Bronze Pferd bis hin zur Frauen Statue

So vielseitig wie die Legierung ist, so vielseitig sind auch die Produkte, die aus ihr hervorgehen. Alleine in der Welt der antiken Bronze Statuen werden Sie einer Vielfalt begegnen, die unter den antiken Raritäten noch etwas Vergleichbares sucht.

Als ein Material, das etwas Warmes, Lebhaftes ausstrahlt, zeigt der Großteil der erhaltenen Bronze Statuen ebenfalls ein lebendiges Motiv, das in sich auch eine gewisse Dynamik aufweist.  Personen in Bewegung, historische Szenen, Motive aus Flora und Fauna – alles Erdenkliche ist in der Welt der antiken Bronze Statuen aufzufinden. Besonders beliebt unter den Sammlern sind Frauen Statuen, die neben mythischen Charakteren auch Frauen bei alltäglichen Aktivitäten zeigen. Besonders anspruchsvoll unter den Frauen Statuen sind die Darstellungen von Tänzerinnen oder Sportlerinnen, denn diese betonen das Gespür des Künstlers für Dynamik und Proportionen.

Ebenfalls sehr beliebt sind die tierischen Motive. Auch bei ihnen wird der Fokus auf die Bewegung gelegt, die durch das Lichtspiel der Bronze besonders lebendig wirkt. Neben Löwen und Hunden ist das Bronze Pferd ein häufiges, immer wiederkehrendes Motiv. Auch das Bronze Pferd kann in unterschiedlichen Darstellungen wiedergefunden werden. Mal im historischen Kontext als Reittier eines Kriegers, mal als das Geschöpf an sich.

Für jeden Geschmack und jede persönliche Präferenz lässt sich eine passende antike Bronze Statue finden. Schauen Sie sich doch mal bei uns im Online Shop um: Welche Bronze möchten Sie bei sich lebendig werden lassen?

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

"Tall Revolving Bookcase II"

784,78 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.