Warum Sie mit dem Industrial Style die 1960er Jahre aufleben lassen können

Merkmale und Ursprünge des Industriestils und Factory Looks

Sie erinnern an alte Lagerhallen und Fabriken – und doch stellen Sie Wohnorte und Heimaten dar, die sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreuen: Wohnungen und Häuser im Industrial Style. Was auf dem ersten Blick wie ein Rohbau anmuten mag, ist ein gewollter Look, der Wohnräume funktional und so offen wie möglich wirken lässt. Hätten Sie jedoch gedacht, dass dieser Factory Look auf die Künstlerbewegungen der 1960er bzw. 70er Jahre in New York City und London zurückzuführen ist? Begeben Sie sich mit uns auf die Suche nach den Ursprüngen des Industriestils und finden Sie heraus, was ihn ausmacht und wie Sie ihn selbst authentisch umsetzen können.

 

Industrial Style bei Morris

 

Vor allem in Räumen mit offenem Grundriss und hohen Decken wird sich gerne im Industrial Style eingerichtet. Rohe Böden, blankes Mauerwerk und sichtbare Rohre verleihen dem Wohnraum eine industrielle Atmosphäre; funktionale Möbel mit großen Arbeitsflächen runden den Factory-Look gekonnt ab. Mit dem Blick auf unpersönliche Arbeitsstätten und die Arbeitsbedingungen in den Fabriken während der Industrialisierung mag man sich jedoch fragen, wie der Industriestil  gerade für Wohnorte solch eine Beliebtheit gewinnen konnte. Sehnt man sich gerade in unbeständigen Zeiten nicht mehr nach Urigkeit? Natürlich, doch der klassische Industrial Style umfasst viel mehr als simple industrielle Strukturen.

Einer der Vorreiter und Begründer des Einrichtungsstils, den wir heute als Industrial Style oder Industriestil bezeichnen, war der amerikanische Pop-Art Künstler Andy Warhol. Er war Teil der Künstlerbewegungen der 1960er und 70er Jahre, die vor allem in New York und London ihr Wirken zeigte. Aufgrund des Wohnungsmangels bauten die Künstlerinnen und Künstler der beiden Großstädte alte Lagerhallen, Fabriken und Garagen zu Ateliers und Wohnräumen um. Hier hat der Industriestil seine Wurzeln und zeigt, mit welch einer Innovationskraft und Kreativität er tatsächlich ausgestattet ist. Andy Warhols Factory ist dafür das berühmteste Beispiel.

Seit den 1960er Jahren sind mittlerweile 60 Jahre vergangen – und in all dieser Zeit hat der Industrial Style nichts an Kreativität und Innovationskraft eingebüßt. Ganz im Gegenteil, denn in den vergangenen Jahrzehnten entstanden unter seinem Wirken ausgeklügelte Wohnsysteme und Möbel, die kaum ein anderer Stil in solch einer Form hervorbringen konnte. Er bietet viel Spielraum für originelle Ideen und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen man seine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen kann.

 

Authentizität bei viel Gestaltungsraum – klassische Industrial Style Merkmale

Um die Authentizität des Industrial Styles bei diesen zahlreichen Gestaltungsräumen zu gewähren, lohnt es sich, einen Blick auf die klassischen Merkmale des Einrichtungsstils zu richten. Denn um Wohnraum im Industriestil zu gestalten, müssen Sie nicht zwingend in einer alten Lagerhalle oder Fabrik leben. Auch in ländlichen Gegenden, beispielsweise in alten Bauernhäusern, wird sich mittlerweile sehr urban-industriell eingerichtet. Hohe Decken und offene Grundrisse, in denen mehrere Bereiche zu einer Einheit verschmelzen, verleihen dem Industriestil eine besondere Wirkung, sind jedoch kein Muss.

 

Industrial Style Merkmale - offener Grundriss

 

Der Industrial Style legt Wert auf funktionalen Charme und schätzt Gebrauchsspuren an Möbeln und Architektur als Zeichen des Lebens vergangener Tage. Schlichte architektonische Formen, industrielle Strukturen wie große Fenster, Stahlbalken oder Glaswände und die Verwendung von Rohmaterialien zeichnen diesen Einrichtungsstil aus.

Sowohl für die Architektur als auch für die Möbel werden folgende Rohmaterialien gerne verwendet:

  • Ziegelsteine
  • Metalle wie Stahl und Eisen
  • Beton
  • Massivholz

Diese Rohmaterialien stellen nicht nur die zentralen Strukturelemente im Industrial Style dar, sondern sind auch sein wichtigstes Gestaltungselement. An ihnen wird vor allem die Unvollkommenheit der Oberflächen geschätzt. Raue Strukturen, abblätternder Lack sowie alte Möbel und Gegenstände, die neugedacht und umfunktioniert werden, laden Sie zum Experimentieren und Kreativsein ein. Dank ihnen entstehen Wohnkonzepte und ganz individuelle Einrichtungen, die Ihren Geschmack, Ihre Lebensumstände und Ihre Persönlichkeit zu 100% widerspiegeln. Finden Sie einen Boden aus Beton reizvoll oder bevorzugen Sie Planken aus massivem Holz? Sie können die Wände unverputzt lassen und das Mauerwerk für das Innendesign nutzen, aber auch ein Anstrich in neutralen Farben wie Schwarz, Anthrazit und Weiß als Kontrast zu roten Ziegelsteinen können einer Einrichtung im Industrial Style den letzten Schliff verleihen. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

 

Industrial Style Möbel – Kreativität ist auch hier gefragt

Auch bei der Möbelwahl können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Bei neuen Industrial Style Möbeln gewinnt aktuell die Kombination aus Metall und Massivholz an Popularität. Vor allem auf offene und schlichte Designs, wie beispielsweise Regale in Schwerlastregal-Optik, wird sehr gerne zurückgegriffen. Sie fungieren optimal als Raumteiler, um offenen Raumkonzepten mit verschiedenen Bereichen eine Struktur zu verleihen, ohne dabei streng zu wirken. Vielseitig, funktional und robust – das ist die Devise des Industrial Styles.

 

 Industrial Style Möbel - Augustus Regal Industrial Style Möbel - Grand Douglas Regal Industrial Style Möbel - Silas Bücherschrank

 

Als Plätze der alltäglichen Arbeit werden im Industrial Style Möbel mit großen Arbeitsflächen bevorzugt. Sowohl Schreibtischen als auch Esstischen und weiteren Arbeitsplätzen werden im Industrial Style aufgrund seines Ursprungs große Bedeutung zugemessen. Auch bei diesen Möbeln wird mehr auf Funktionalität und ausreichend Platz Wert gelegt. Daher setzen sie sich in der Regel aus einer schlichten Massivholz-Platte und Rahmen aus Metall zusammen.

Industrial Style Esstisch Terry Industrial Style Esstisch Tex Industrial Style Esstisch Tate

 

Gerade während der Künstlerbewegungen in den 1960er und 70er Jahren wurde mit den Sachen gearbeitet und experimentiert, die in den alten Lagerhallen und Fabriken vorgefunden wurden. Ob alte Strukturen oder Arbeitsutensilien – die Künstlerinnen und Künstlerbauten das Vorhandene um und schenkten ihm neue Funktionen. Auf diesen Anspruch greifen mittlerweile auch zahlreiche Möbelproduzenten zurück, die aus alten Materialien einzigartige Einrichtungsgegenstände schaffen. So finden Sie beispielsweise in unserem Shop Vintage-Stil Bars und Regalsysteme, die aus ehemaligen Autoteilen bestehen. Aber auch Möbel aus vollständig recyceltem Holz befinden sich neu in unserem Programm – und lassen sich perfekt in eine Einrichtung im Industrial Style integrieren.

 

Industrial Style Bar Warren Industrial Style Bar Baxter Blue Industrial Style Regal Little Baxter Red

 

Da diese Möbel alle auf praktischen Designs beruhen, verleihen erst die richtigen Dekorationen und Beleuchtungssysteme der Einrichtung im Factory Look den heimeligen Charakter. Haben Sie beispielsweise auf ein offenes Raumkonzept mit hohen Decken gesetzt, kann die richtige Wanddekoration den entscheidenden Unterschied machen. Urbane Motive wie Graffitis passen zu rauen Wänden hervorragend und stellen eine einzigartige, individuelle Dekoration dar. Aber auch zu den Wurzeln des Industrial Styles können Sie mit den entsprechenden Dekorationen zurückfinden: Pop Art Gemälde und Installationen sind außergewöhnliche Hingucker, die einen perfekten Kontrast zu einer sonst sehr schlichten, funktionalen Einrichtung bilden. Möchten Sie dem Industrial Stil auch in Ihrer Deko treu bleiben? Dann werfen Sie einen Blick auf sogenannte Mecha Art wie Installationen mit alten Zahnrädern – authentischer können Sie den Factory Look gar nicht umgesetzt werden.

 

Industrial Style Dekorationen

 

Ohne die richtige Beleuchtung können Sie die Highlights Ihrer Industrial Style Einrichtung buchstäblich jedoch nicht ins rechte Licht rücken – insbesondere dann, wenn Sie keine großen Fensterfronten oder Oberlichter zur Verfügung haben. Damit Ihre gewählten Lampen nicht nur als Lichtspender agieren, sondern auch einen dekorativen Aspekt übernehmen, lohnt sich ein Blick zu Vintage Leuchten wie beispielsweise unseren Authentic Models Lampen.

 

Authentic Models Hängelampe Authentic Models Stehlampe Authentic Models Tischlampe

 

Weitere Dekorationen wie Teppiche, Skulpturen und Pflanzen lockern die kühle industrielle Einrichtung weiter auf – auch hier können Sie ganz nach Ihrer Fasson verschiedene Kombinationen ausprobieren und genau den richtigen Stil für sich finden.

 

Worauf sollten Sie also letztlich achten, wenn Sie sich im Industrial Style einrichten möchten?

 

  1. Offene Raumkonzepte sind für den Industrial Style charakteristisch.

  2. Planen Sie Bereiche mit verschiedenen Funktionen ein. Nutzen Sie für optische Trennungen vorhandene Raumstrukturen wie Balken und Geländer oder Möbel als Raumteiler.

  3. Spielen Sie mit den Rohmaterialien, die Ihnen zur Verfügung stehen: Ziegelsteine, Beton, Metall, Holz etc.

  4. Farben wie Schwarz, Anthrazit und Weiß lassen sich optisch mit Rohmaterialien klasse kombinieren.

  5. Greifen Sie auf funktionale, offene Möbel zurück.

  6. Trauen Sie sich, auf Materialkombinationen wie Metall und Massivholz zurückzugreifen.

  7. Große Arbeitsflächen machen etwas her.

  8. Graffitis, PopArt, Mecha Installationen… machen Sie mit Dekorationen, die Ihnen gefallen, die Fabrik zu einer Heimat.

  9. Setzen Sie mit Vintage Lampen Ihre Einrichtung ins rechte Licht.

  10. Experimentieren Sie und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

 

Zum Abschluss einen letzten Geheimtipp von Morris:

Bisher haben wir Ihnen bewusst noch nichts zu Sitzpolstermöbeln im Industrial Style erzählt. Welche Couch passt zum Factory Look? Kann man Funktionalität und Komfort in einem Sofa vereinen? Wir sagen: Ja!

Da der Industrial Style auf Rohmaterialien setzt, sind Sitzpolstermöbel aus Leder immer eine exzellente Wahl. Ein Chesterfield Sofa, das sonst mit dem klassischen englischen Einrichtungsstil assoziiert wird, passt dank seiner massiven Bauweise und seinen natürlichen Materialien hervorragend zum Vintage Factory Look.

 

Industrial Style mit Chesterfield Möbeln kombinieren

 

Unser Sortiment bietet Ihnen zahlreiche verschiedene Chesterfield Sofas, Sessel und weitere Sitzpolstermöbel an – in klassischen wie auch modernen Variationen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihre Chesterfield Möbel für Ihre Einrichtung im Industrial Stil Ihren Bedürfnissen und Wünschen anzupassen.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf – und schaffen Sie den Industrial Style Ihrer Träume. Sollten Sie dabei Hilfe benötigen, steht Ihnen das Team von Morris mit Rat und Tat zur Seite: telefonisch (02131 – 3140535) und per Mail (mail@morris-antik.de).

 

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

"Adam Quattro" - Tisch Set Nest

670 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

"Round Pedestal Table Marble Top" - kleiner Tisch

1100 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.