Ihre kleine Hausbibliothek – mit antiken ,,Breakfront Bookcases‘‘ verwandeln Sie Ihr Heim in einen ruhigen Rückzugsort

 

Verkehrslärm, laute Musik, das treibende Großraumbüro schreiende Kinder – wir sind jeden Tag und fast überall lautem Schall ausgesetzt. Wenn Ihnen alles zu viel wird und Sie so richtig gestresst sind, sollten Sie sich die Zeit nehmen und die nächst gelegene Bibliothek aufsuchen. Demnach ist es umso besser, wenn Sie direkt eine zuhause besitzen.

Es gibt keinen geeigneteren Ort, um in Ruhe ein Buch zu lesen, zu Stift und Papier zu greifen und Ihre Gedanken niederzuschreiben oder einfach nur ein Bild zu malen. Doch auch die Arbeit im Home Office sowie der Lern- und Schreibprozess können Sie in einer Bibliothek bestmöglich erledigen.

Zum lernen und arbeiten perfekt und dennoch nicht eintönig, dank individueller Einrichtung mit unseren Bücherschränken oder Bibliothekstischen.

 

 

 

 

 

Ihre Hausbibliothek können Sie nicht nur mit einem klassischen Bücherschrank gestalten, u.a. auch unter dem Begriff ,,Breakfront Bookcase“ bekannt, sondern auch mit einem kleinen Bibliothekstisch, der auch ,,Library Table‘‘ genannt wird. Entscheiden Sie sich für antike Modelle, sind diese immer aus Massivholz gefertigt – dabei wurde seit dem späten 18. Jahrhundert vor allem auf das hochwertige Edelholz Mahagoni zurückgegriffen. Seine Popularität begründete sich mit der außergewöhnlich hohen Qualität des Holzes.

 

Doch die antiken Möbel sehen nicht nur super schick aus, sie verzaubern auch Ihr zuhause in eine wahre Wellnes- und Ruhe-Oase. Jeder kann von der ruhigen Atmosphäre einer Bibliothek profitieren. Erst recht wenn Ihre anfänglich chaotische Arbeitsecke zu einem gut organisierten Arbeitsplatz mit konzentrierter Arbeitsatmosphäre wird.

Eine Hausbibliothek bietet generell viele Möglichkeiten, Ihre Unterlagen sicher zurückzulegen. Dabei nehmen ein Bücherschrank oder ein Bibliothekstisch als Accessoire kaum Fläche ein und können Ihr passendes Zimmer schmackhaft einrichten.

 

,,Breakfront Bookcase‘‘ – der praktische Bücherschrank

Gegen Mitte und Ende des 18. Jahrhunderts bekamen ,,Bookcases‘‘ eine große Bedeutung. Sie bestanden aus zwei Teilen, einem verglasten Oberteil mit Türen und einem geschlossenen Schrank oder Schubladen unten. Heute sind die weiterentwickelten ,,Breakfront Bookcases‘‘ eines der beliebtesten englischen Antiquitäten. Das Breakfront zeichnet über seine gebrochene Form aus, was so viel bedeutet, dass der mittlere Teil leicht nach vorne versetzt ist.

 Um Unterlagen sicher zu verstauen oder das Arbeitschaos vom Home Office kurzzeitig verschwinden zu lassen war der verschließbare Bibliothekschrank schon immer praktisch. Aber auch ein solcher Schrank ohne Türen lässt die eigenen Büchersammlungen oder Schmuckstücke auf den ersten Blick sichtbar machen.

Dank des praktischen Bücherschranks gewinnen Sie einen Ort an dem Sie selbst entscheiden können, ob Sie produktiv arbeiten oder einfach nur das Geschehen auf sich wirken lassen wollen.

Letztendlich ist der praktische Bücherschrank für Menschen die auch trotz Home Office abtauchen und zur Ruhe kommen wollen ideal eine tolle Erlösung im Alltag.

 

 

Ein antiker Bücherschrank oder doch lieber ein platzsparender Bibliothekstisch für Ihre kleine Hausbibliothek?

Da für einen großen Bücherschrank manchmal der nötige Platz fehlt, kann mit Hilfe des ,,Library Tables‘‘ jede Oberfläche problemlos in eine feine Hausbibliothek gestaltet werden.

Da es unserem Online Shop an Individualität nicht fehlt, brauchen Sie, wenn Sie für Originalität im Eigenheim stehen, sich nicht zwischen dem antiken Bücherschrank oder einem kleinen Bibliothekstisch entscheiden. Denn an Einzigartigkeit können beide Stücke nicht übertroffen werden.

 

 

 

 

Das einzige worin die beiden sich unterscheiden wäre im Bezug auf die Platzfrage. Denn wer es dezent mag und dazu noch wenig Raum zur Umsetzung einer kleinen Hausbibliothek besitzt, sollte eher den Bibliothekstisch in Angriff nehmen.

Andererseits bietet der antike Bücherschrank natürlich mehr Innenraum und somit mehr Stauraum für das ein oder andere Chaos.

Wofür Sie sich nun entscheiden ist Geschmackssache, denn bezüglich der Ästhetik und Originalität, bestehen zwischen einem antiken Bücherschrank und einem platzsparenden Bibliothekstisch wie gesagt keine Unterschiede. Sie müssen bei Ihrer Wahl zwischen Bücherschrank und Bibliothekstisch also mit keinen Mängeln rechnen.

Aber keine Sorge – Sie werden eine gute Wahl treffen, egal welche Wahl Sie treffen werden. Sind Sie sich jedoch noch unschlüssig oder haben Fragen, trauen Sie sich, uns zu kontaktieren. Wir von Morris Antik helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

Mahagony Wall Console WN

1385 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

"Bombay Box" - Spieltisch in schwarz

550 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.