Die schönen Art Deco Möbel und natürlich die dazu passenden Art Deco Dekorationen haben einen besonders hohen Wiedererkennungswert und gelten seit jeher als begehrte Sammlerstücke und stilvolle Möbel. Doch welchen Hintergrund hat dieser so eigenartige, wundervolle Stil? Und was macht ihn aus?

Die Art Deco Möbel und Art Deco Dekorationen stammend vorwiegend aus den Jahren 1920-1930. Nach dem ersten Weltkrieg erlebten insbesondere die Siegermächte Frankreich, die Vereinigten Staaten und Großbritannien einen wirtschaftlichen Aufschwung, den man heute die „goldenen Zwanziger“ nennt. Die Menschen strebten nach dem dunklen Krieg nun nach Luxus und Extravaganz: Art Deco steht für das französische „art décoratif“, also „dekorative Kunst“. Möbel, Dekorationen und Architektur sollten demnach möglichst besonders, möglichst dekorativ und schick sein. Entsprechend hochwertig und dekorativ waren natürlich auch die Materialien: Toll gemustertes Nussbaum für Art Deco Möbel und Bronze und Marmor für die Art Deco Dekorationen. Das Ende des Trends wurde durch die Weltwirtschaftskrise von 1929 eingeläutet. Dennoch sind eine Vielzahl wundervoller Werke in dieser Zeit entstanden.

Seit jeher forschen die Möbeldesigner an neuen und vielseitigen Möbelstücken und erschaffen dabei die wunderbarsten Kombinationen bereits existierender Möbel. Das Bureau Bookcase ist eine dieser cleveren Kombinationen, die schon im 18. Jahrhundert in England zu finden war. Die Inselbewohner sind bekannt für pfiffige und attraktive Möbel von feinster Qualität – doch dieses Stück ist von ganz besonderem Charme. Zunächst einmal wirkt es, wie ein einfacher antiker Bücherschrank. Sieht man aber genauer hin, bemerkt man die effiziente Kombination, die der Schrank in Wirklichkeit ist. Drei Möbelstücke sind nämlich im Bureau Bookcase vereint: Die allseits beliebte Kommode, ein Möbelstück, dass sich durch eine Anordnung geräumiger Schubladen auszeichnet; der antike Bücherschrank (Bookcase) und der Sekretär (Bureau), eine Art kleiner antiker Schreibtisch mit oftmals verdeckter Schreibfläche und vielen kleinen Fächern und Schubladen. Wir erklären Ihnen gern, wie das funktioniert und warum das Bureau Bookcase der nützliche antike Bücherschrank für das effiziente, platzsparende Prestige-Arbeitszimmer ist.

Chesterfield Ledermöbel sind ein wahrer Klassiker. Bekannt aus edlen Herrenhäusern, noblen Hotel Lobbys und diversen Kino Klassikern strahlen sie Anmut und Hochwertigkeit aus. Besondere Vertreter sind hier der Chesterfield Ledersessel und das Chesterfield Ledersofa. Als besonders markant gelten bei diesen Sitzmöbeln die klassischen Chesterfield Buttons, durch die das klassische Rautenmuster auf dem Polster entsteht. Doch längst sind klassische englische Möbel wie die berühmten Chesterfield Ledermöbel nicht mehr nur in großen Villen und Hotels zu finden. Der klassische englische Stil wird zunehmend beliebter und verträgt sich auch sehr gut mit anderen Einrichtungsstilen. Das macht Chesterfield Ledermöbel und weitere klassische englische Möbel besonders flexibel.

Schlagwörter

Top Themen:

Die Bestseller:

"Low Bow" Bücherschrank

1390 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Modellflugzeug - Junker JU52 Iron Annie

575 Euro

incl.MwSt, zzgl.Versand

Der Morris Antiques Blog

Der Morris Antiques Blog hält Sie auf dem Laufenden, wenn es um englische Möbel, Antiquitäten und Chesterfield Möbel geht. Lesen Sie wöchentlich interessante Artikel rund ums Thema Einrichten im englischen Stil. Verschiedene Epochen haben den englischen Einrichtungsstil über Jahrhunderte geprägt. Prachtvolle und elegante Möbel, wie der Sekretär, der praktische Butler's Tray oder das vielseitige Bookcase, sind das Ergebnis eines vom Adel geprägten Empires. Im Morris-Blog stellen wir Ihnen viele Möbel vor, ergänzen geschichtlichen Hintergrund und verraten, was typisch britisch ist.

"My home is my Castle", pflegt der Engländer zu sagen. Kreieren auch Sie sich Ihr eigenes Castle und erfahren Sie alles zur Wohnkultur auf den britischen Inseln. Der Morris Antiques Blog ist ein absolutes Muss, wenn es um made in Britain geht. Das Schöne daran, zum Blog gehört unser Morris Antiques Shop, wo Sie alles direkt ordern können, sollte Ihr Herz für eines der schönen Möbel höher schlagen. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.